ISSN 1864-5682


  WebsiteNews:

Fw 190A - rote 19,

Uffz. Ernst Schröder, "Kölle Alaaf!"

Schröder2.jpg
Bild 1
rote19H.jpg
Bild 1a
Schröder3.jpg
Bild 2
Schröder4.jpg
Bild 3
Schröder5.jpg
Bild 4
UffzSchroeder-Edelgard.jpg
Bild 4a
SchröderHanweg.jpg
Bild 5
SchwarmSchroeder.jpg
Bild 6
Startbereit.jpg
Bild 7
UffzSchroeder-1.jpg
Bild 8
rote19G.jpg

klick hier!

Die Wnr. 172733 war im November 1944 einer der dienstältesten Maschinen in der 5. Staffel. Im Luftkampf am 27.09.1944 wurde die rote "19" durch eine P-51D Mustang (Major Niven K. Cranfill ?) beschädigt. Mit gut 30 Treffern, eine Baumkrone streifend, legte Uffz. Schröder in Köthen auf dem Rollfeld eine saubere Baulandung hin. Mit nur 25% Schaden ging die Maschine zur Instandsetzung. Schröder erinnert sich noch daran, dass sein erste Wart mehrere Tage mit ihm nicht mehr gesprochen hat.

Die Maschine von Schröder ist in mehreren Anstrichversionen bekannt:
Bild 1 und
Bild 1a
Die Maschine mit "Kölle Alaaf" OHNE Ausrufezeichen,
ohne rotes Rumpfband
Bild 2 die gleiche Maschine von vorne rechts fotografiert
Bild 3 hier ist die Aufschrift MIT einem Ausrufezeichen versehen,
wahrscheinlich mit rotem ein Rumpfband, beachte den hellen Motorbereich - ein Hinweis für eine Instandsetzung/ Überholung!
Bild 4/4a Die weniger bekannte rechte Seite der Maschine mit der Aufschrift Edelgard, der damaligen ersten Liebe des Uffz. Schröder, von welcher wir auch ein Foto besitzen!
Beachte hier, es fehlt hier der Gruppenbalken, der bei den obigen Bilder vorhanden ist und wahrscheinlich übermalt wurde.
 Bild 5
Uffz. Ernst Schröder mit seinem ersten Wart Hans Hanweg vor seiner roten "19" im November 1944 auf dem Feldflugplatz Löbnitz/ Bitterfeld
Bild 6 Schwarm des Uffz. Ernst Schröder, v.l.n.r.:
  • Uffz. Ernst Schröder,
  • Ofw. Klaus Richter (+ 24.3.1945),
  • Uffz. Hans Straub (vermißt),
  • Uffz. Hans Bastek (+ 24.03.1945)
Bild 7 Startbereitschaft der beiden Schwärme RUSACK und SCHRÖDER
mit insgesamt 8 Maschinen zum Platzschutz, Anfang März 1945.
Erste Reihe:
  • Uffz. Ernst Schröder, nur zur Hälfte zu sehen!
  • Techn.Uffz. Ossowski,
  • Uffz. Hans Straub (+),
  • Ofw. Klaus Richter (+),
  • Uffz. Hans Bastek (+),
  • unbekannt,
  • Ofw. Karl Rusack, alle 5. Staffel

Auf der Tragfläche von links:
  • Fw. Koch,
  • Techn. Offz.: Felix Schlüter
Bild 8 Uffz. Ernst Schröder in Uniform
rote19F.jpg

klick hier!

Die Fw 190A-8 mit der Wnr. 172733 wurde im Mai/ Juni 1944 in Cottbus gebaut. Am 1.08.1944 wurde diese Maschine durch Uffz. Schröder nach einer Instandsetzung zur 5./ JG300 nach Holzkirche bei München überführt. Die Maschine besaß das Stammkennzeichen DP + ZD.

Die Bewaffnung bestand aus 4x MG 151 und zwei MG 131 (im Rumpf).

Die Maschine wurde dem Uffz. Schröder am 8.8.1944 fest zugeteilt und erhielt die Kennung einer roten 19.
Insgesamt errang Uffz. Schröder mit diesem "Bock" bei rund 55 Flügen, darunter mit 7 Feindeinsätzen folgende Bilanz:

 

11.09.1944 P-51 Mustang
27.09.1944 2x B-24 Liberator
22.08.1944 1/2 B-24 Liberator
Copyright © 1998 by BOBO · ISSN 1864-5682 · Tel.: 03341/ 498209 · powered by phpWCMS