ISSN 1864-5682


  WebsiteNews:

Fw 190A - rote "3"

O.Ltn. Konrad Bauer, "KORNJARK"

Ritterkreuz.gif

Durch einen Zufall entdeckte ich zusammengehörige Bilder einer Fw 190A-8, von Konrad ("Pitt") Bauer's roter "3", Wnr.: 171641. Diese Information stand auf der Rückseite des ersten Fotos mit dem Nickname : "KORNJARK".

Konrad "Pitt" Bauer hatte den Krieg überlebt und ist 1993 im Kreise seiner Angehörigen nach einer langen und schweren Krankheit verstorben. Sein engster Kriegskamerad Ltn. Dieter Oehm hat ihn noch einmal nach dem Krieg besucht, aber die damals bestehende Freundschaft war zerbrochen.

2004 meldete sich sein Sohn bei uns und schickte uns Bilder seines Vater, die ich hiermit der Öffentlichkeit nicht vorenthalten will. Herzlichen Dank für das Vertrauen.

Bauer-3.jpg

OLtn. Konrad Bauer ( *9.2.1919 in Gelsenkirchen) zählt zu den erfolgreichsten Flugzeugführern der Reichsverteidigung. Pitt Bauer kam im Juni 1944 zur 5./ JG300 und war u.a. rechte Hand von Staffelkapitän Ltn. Bretschneider. Nach dem Tod von Staffelkapitän Ltn. Bretschneider am 24.12.19444 führte er die 5./JG300 bis zum Kriegsende als Staffelkapitän und wurde bis zum Oberleutnant befördert. Pitt Bauer wurde selbst 7 mal abgeschossen und ebenso auch verwundet. Insgesamt erzielte er 68 Luftsiege, 18 davon an der Ostfront beim JG51, sowie 32 viermotorige Bomber beim JG3 und JG300. Nach dem 34. Luftsieg erhielt er als einziger FF des JG300  bereits als Feldwebel das Ritterkreuz am 31.10.1944.

BauerRote3b.jpg
Die Aufschrift KORNJARK scheint erst sehr spät auf die Maschine von Pitt Bauer aufgebracht worden zu sein. Ähnliches beobachtet man bei vielen anderen Maschinen der  II./JG300.
Dieses Foto erhielt ich zusammen mit anderen von einem User. Der Einsender konnte nicht genaueres sagen über die Maschine, aber bei genauerer Betrachtung unter der Lupe kam die Überraschung(?) zu Tage, es müßte sich um die Fw 190A  rote 3 handeln. Auf dem Original ist noch die Schußkamera zu sehen, die nur bei Führungskräften der Staffeln eingebaut wurden.
Hier ist wieder die rote "3" von Bauer, mit der Schusskamera und der auffälligen Bemalung an der Vorderkante der Tragflächen. Beachte den Aufkleber am Panzerring und am Fahrwerk nach einer Instandsetzung.
BauerRote3d.jpg
Die Werksnummer 171641 der roten "3" von Pitt Bauer! Interessant ist übrigens die ungewöhnliche Anordnung des Hakenkreuzes auf seiner Maschine, das entgegen der üblichen Vorschriften angebracht wurde.
BauerRote3c.jpg

09/44, Erfurt Bindersleben

Heinz Ackermann, Flugzeugwart beim Stab, schenkte mir dieses Foto, die rechte Seite der roten "3" von Pitt Bauer und die entsprechende Wnr.! Die Maschine ist zur Justierung der Waffen aufgebockt worden und hat allem Anschein nach einen Tauschmotor erhalten, erkennbar an der "neuen" Motorhaube. Seine Maschine trägt kein rotes Rumpfband, ebenso auch auf den anderen Fotos!
 

Halb stehend auf der linken Tragfläche ist Bauers erster Wart, Ogfr. Josef Plum zu sehen. Ganz links steht Unteroffizier Wilhelm Ladener, ein Mechaniker der 5./ JG300.
Pitt Bauer stark gestikulierend vor der roten "4", seine Erfahrungen waren in der Truppe gefragt.
Fw190ARote4.jpg Bauer-1.jpg Bauer-2.jpg
Bauer vor roter 4 mit Rollkragenpullover! OLtn. K. Bauer bei der Bundeswehr
Copyright © 1998 by BOBO · ISSN 1864-5682 · Tel.: 03341/ 498209 · powered by phpWCMS