ISSN 1864-5682


  WebsiteNews:

Kommodore JG300

ehemaliger Kommodore Herrmann verstorben

HHerrmann.jpg

† 05. 11. 2010

Am 05. November 2010 verstarb HaJo Hermann im Alter von 97 Jahren, in Düsseldorf. Als ehemaliger Kommodore und Gründer der "Wilden Sau" hat er sich einen unrühmlichen Namen als Emporkömmling und Begünstigter gemacht, aber auch als ewig Gestriger fand er seine Kritiker und Befürworter.

Wir trauern weniger um ihn, denn er trägt Mitschuld an der sinnlosen Verheizung junger Jagdflieger anhand des Rammeinsatzbefehls sowie u.a. den Selbstmordkommandos Bienenstock/ Elbe.
Ich kann alle ehemaligen Angehörigen des JG300, 301 und 302 gut verstehen, die 1999 kein Interesse an einem weiteren Kontakt zeigten, als er zu einem Treffen mit eingeladen war.

Nach dem Krieg als RA tätig zählten zu seinen Mandatenten unrühmliche Mitglieder der rechten Szene und ewig Gestrigen.

 

 

Kommodores des JG300 bis Kriegsende 1945

Über die gesamte Dienstzeit des JG 300 wechselten die Kommodore des Geschwaders mehrfach. Bis heute sind leider keine genauen Dienstzeiten der einzelnen Kommodor bekannt. Nicht einmal Fotos existieren von allen.

HHerrmann.jpg NoPict.gif NoPict.gif dahlb.gif
Oberst H.Herrmann: --.06.1943 - 26.09.1943 OberstLtn. Kurt Kettner: 26.09.1943 - 05.04.1944 Major Walter Breede: 01.05.1944 - 01.07.1944 Major Walther Dahl: 26.06.1944 - 26.01.1945
MajKurdPeters.jpg ahackel.jpg MajGuentherRall.jpg  
Major Kurd Peters: --.12.1944; in Vertretung/ Acting Major Anton Hackel: 30.01.1945 - 12.02.1945 Major Günther Rall: 20.02.1945 - 08.05.1945  
Copyright © 1998 by BOBO · ISSN 1864-5682 · Tel.: 03341/ 498209 · powered by phpWCMS