ISSN 1864-5682


  WebsiteNews:

Me 109G-14, weiße 15

Ltn. Walther Auernig, 13./ JG300

LtWalterAuernig.jpg
Hinterbliebene aus Österreich schickten uns via eMail Bilder für unsere Webseite Damit bekommt ein ehemaliger anonymer Flieger des JG300 ein Gesicht. Wir danken den Hinterbliebenen der Familie Auernig für das Vertrauen.

Walter Auernig ist auf diesem Foto noch als Unterfeldwebel an einer Luftkriegsschule abgebildet. Er wurde im Juni 1942 zur Luftwaffe einberufen. Nach der Mobilmachung wurde er am 3.10.1942 zur 3./Jgr. Süd versetzt.
Am 05.11.1944 wurde er zur 13./JG300 versetzt.

In der Verlustliste wurde er mit der angeführten Maschine Me 109G-14, Wnr.: 780 675, weiße 15 + ~ gelistet, bei weiteren Auskunftsersuchen in der WaSt. wird ein Autounfall angegeben. Welche genauen Tatumstände den Tod des jungen Fliegers herbeiführten, wird wohl weiterhin ungeklärt bleiben. Wir nehmen an, dass es sich tatsächlich um einen Autounfall handelte, wobei das Auto vielleicht beim Tranport des abgeschossenen und verwundeten Fliegers ins Lazarett verunglückte.

* 20.04.1923 in Lavamünd
+ 05.11.1944, bei Oberleutzendorf
LtWalterAuernigAnz.jpg
Copyright © 1998 by BOBO · ISSN 1864-5682 · Tel.: 03341/ 498209 · powered by phpWCMS