ISSN 1864-5682


  WebsiteNews:

Uffz. Emil Knoch, + 17.12.1944

Me 109G-6, Gelbe "9"

EKnochMe109G14Gelbe9.jpg
Unser Mitglied KWW aus Polen fand, diese Foto in einem interessanten Buch über die Messerschmitt Me 109F-G. Seine Nachforschungen haben folgendes ergeben:
Das Foto zeigt eine Me 109G -14 mit Wnr. 781261, gelbe 9 , es handelt sich dabei wahrscheinlich um eine Maschine der 13 Flugzeuge der II./JG11, die im November 1944 der 15,/JG300  übergeben wurden Deshalb kann man das gelbe Rumpfband und den  übermalten Bereich des früherem Gruppenbalken sehen. Danke für diese interessante Information KWW! Uffz. Emil Knoch wurde mit dieser Me 109G  am 17.12.1944 über Oschersleben abgeschossen Uns sind bisher keine weiteren Informationen über ihn bekannt geworden. Wer kann uns mit Informationen weiterhelfenhelfen?
g14gelbe9.jpg

Our activ member KWW found following foto in a interesting book from Messerschmitt Me 109. After his enquiry he give us these informations: This foto like a Me 109G-14 with Wnr.: 781261, yellow 9. These a/c was probable one of 13 a/c from II./JG 11 which was taken to 15./JG 300 in November 1944. Therefore you can see the yellow band and the overpainted area from former second group bar. Thanks for this interesting information KWW! Uffz. Emil Knoch was shot down with these a/c over Oschersleben on 17.12.1944. We havn`t no more informations about him. Who can help us with some more informations please?

EKnochKameraden_1944.jpg EKnoch_1944.jpg EKnoch_Ausbildung_1943.jpg EKnoch_Ausbildung-_1942.jpg EKnoch_Ausbildung-2_1943.jpg
Wir haben Anfang 2005 vom Neffen des Jagdfliegers Knoch weitere Fotos und Angaben erhalten, die wir hier der Öffentlichkeit vorstellen wollen. Es sind absolut unbekannte und neue Aufnahmen, die ein Stück Geschichte klären und einem unbekannten Flieger ein Gesicht geben. Wir danken an dieser Stelle Herrn Emil Knoch für die Überlassung der Fotos und Angaben zur Person.

heutige Grablage:

Libor Sobora aus Tschechien

schickte uns als Ortshistoriker diese Bilder von der letzten Ruhestätte Emil Knochs:

EKnochGrave.jpg EKnochGrave2.jpg
Grabstein Grablage
EKnoch_Ausbildung-_1942.jpg
Hptm. Bischoff, StKap. der 15./ JG300 schilderte den Vorfall:
Am 17. Dezember 1944 startete er mit mehreren Flugzeugen meiner Staffel zum Feindflug, um die in das Reichsgebiet eingeflogenen Bomberpulks abzuwehren. Im Raum Oberschlesien wurden die eigenen Maschinen von feindlichen Jägern angegriffen. Es entwickelte sich ein schwerer Luftkampf und beim Verfolgen der feindlichen Jäger verschwanden die Staffelmaschinen in den Wolken. Hierdurch war es nicht möglich, den Luftkampf weiter zu verfolgen. Im Einsatzhafen warteten wir lange und vergeblich auf die Landung bzw. eine Nachricht von ihm, bis wir jetzt endlich nach banger Ungewissheit die Meldung erhielten, dass er im Raum Prossnitz im Luftkampf abgestürzt ist. Emil Knoch war sofort tot.
Ein örtlicher Geschichtsschreiber gibt dazu folgen Mitteilung kund:
Der leblose Körper des Uffz. Emil Knoch wurde am Montagmorgen dem 18.12.1944 vom 1. Grenadierregiment 327 in Neutitschein gefunden. Am 20.12.1944 wurde er mit militärischen Ehren auf dem örtlichen Soldatenfriedhof beigesetzt. Im Jahre 2002 erfolgte die Umbettung auf die heutige Grablage.
Copyright © 1998 by BOBO · ISSN 1864-5682 · Tel.: 03341/ 498209 · powered by phpWCMS